13.06.2022

Unsere zweite Mannschaft hat heute im Stichkampf gegen Ahlen den Aufstieg in die NRW-Klasse perfekt gemacht!

Der Kampf stand unter keinem guten Stern – für unseren sympathischen Gegner aus Ahlen. Staus auf der Autobahn, es drohten drei Spieler nicht rechtzeitig zu kommen. Einer schaffte es gerade noch, aber zwei kamen zu spät.

Mit diesem beruhigenden Vorsprung im Rücken musste der Gegner einiges riskieren, was uns in die Karten spielte. Klaus und Christian gewannen ihre Partien, Olli, Andreas, Detlev und Jens spielten Remis, in teilweise leicht vorteilhaften Stellungen. Damit war der Traum vom Aufstieg mit einem glatten 6:2 und keiner einzigen Niederlage im Stichkampf erfüllt.

Es macht einfach sehr viel Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen. Vermutlich haben wir nicht die besseren Einzelspieler, aber wir sind das mit Abstand beste Team!

Jens Hinkmann

30.05.2022

Schach-Legenden retten Punkt beim NRW-Meister

In der nachgeholten sechsten und damit letzten Runde musste die bereits als Absteiger aus der Oberliga NRW feststehende erste Mannschaft beim Tabellenführer SV Mülheim Nord II antreten. Da sich die stärksten Mülheimer bereits in der Bundesliga-Mannschaft festgespielt hatte, konnte der Primus keine GMs oder IMs, sondern „nur“ drei FMs ans Brett bringen. Auf unserer Seite blieben nach dem Ausfall von Anna Zatonskih, die zugleich mit der Damen-Mannschaft des OSG Baden-Baden Deutscher Meister wurde, immer noch vier IMs übrig.

Nach wenigen Minuten erreichte Rafael Friedmann in seiner siebten Schwarz-Partie dieser Saison ein Remis. Nach gut einer Stunde schloss sich Matthias Kiese an, dem gegen das Cherbanenko-System seines Gegners nichts besseres einfiel als erst auf d5 und dann noch drei Leichtfigurenpaare abzutauschen. Wie man im Abtausch-Slawen eine Druckstellung erreicht, zeigte dagegen Achim Illner am Spitzenbrett. Der Druck auf der offenen c-Linie reichte aber am Ende nicht aus und Schwarz konnte die Stellung halten. Auch Joachim Berndt zeigte nach kurzer Spielpause eine solide Leistung und fuhr das vierte Remis ein.

Die Aufstellung der Mülheimer machte bei uns so manche Vorbereitung zunichte. Andersherum konnten die Gastgeber sicherlich nicht mit Florian Vonderhecken rechnen, der nach rund 20.000 Online-Partien erst seine zweite Turnierpartie mit klassischer Bedenkzeit spielte und es gleich mit Andreas Walter (ELO 2169) zu tun bekam. Der Favorit dominierte erwartungsgemäß die Eröffnung, ließ dann aber ein mutiges Figurenopfer von Florian zu und musste mit seinem König zum luftigen Damenflügel wandern. Nach einem Fehler stand Florian sogar kurzzeitig auf Gewinn, konnte dies aber nicht realisieren und musste am Ende die Segel streichen. Uwe Pewny hatte einen Bauern eingebüßt, den sein Gegner trotz knapper Bedenkzeit nicht mehr herausrücken wollte. Mit dem 4:2 erzielte der Mülheimer Neuzugang Nils Czybik in seinem ersten Einsatz den entscheidenden Punkt zum Aufstieg seiner Mannschaft.

Auch die Bochumer Schachlegenden Bernd Schneider und Detlef Heinbuch mussten in ihren Partien erst einmal leiden. Bernds Läuferpaar schien erstmal keinen Ersatz für seinen Minusbauern zu bieten, und Detlefs Gegner hebelte sehr aussichtsreich die schwarze Königsstellung mit seinen Bauern auf. Mit einem Zwischenschach konnte Detlef das Blatt jedoch wenden, und auch Bernd konnte sich befreien, sein Läuferpaar aktivieren und den Bauern zurückerobern. Am Ende konnten beide Gewinnen und für die Mannschaft zum Saisonabschluss noch einen Achtungserfolg erringen. Mit 4:12 Punkten geht es aber dennoch in die NRW-Liga. Den Mülheimern genügte das Unentschieden, um mit 11:5 Punkten den ersten Platz dank der meisten Brettpunkte über die Ziellinie zu retten. Herzlichen Glückwunsch zur NRW-Meisterschaft und alles Gute in der 2. Bundesliga!

Matthias Kiese

29.05.2022

Liebe Teilnehmer der Clubmeisterschaft 2022,

jetzt habe ich – Jens Hinkmann – alle Emails vollständig (mit Ausnahme von Javus Candogan, den informiere ich telefonisch und Klaus ist ohnehin immer am Donnerstag im Club), damit man sich besser verabreden kann. Die Spiele sind eröffnet. Und die erste Runde ist bitte, mit Rücksicht auf die Urlaubszeiten einiger Teilnehmer, bis spätestens Ende Juni 2022 zu spielen. Ich selbst kann leider aus beruflichen Gründen erst am Donnerstag, den 16.Juni ins Geschehen eingreifen.

KiesePeters1:0
FränklHinkmann0:1
Scheithauervon der Hecken1/2:1/2
HartenbergSpiess0:1
BautzIlga1:0
CandoganHart0:1
SchäfersPewny0:1
BirkemeyerEhm1:0
GoetzeKurth1:0
HollsteinCzarnetzki1:0
EidenBaspinar1:0

Außerdem erinnere ich bei dieser Gelegenheit noch einmal an den Saisonausklang in der Pizzeria Pisa, in der Markstrasse genau gegenüber dem Thomaszentrum, heute Abend (Sonntag, den 29. Mai 2022) ab 18.30 Uhr. Ich habe einen Tisch für 10 Personen reserviert und freue mich über viele Teilnehmer, aus den unterschiedlichsten Himmelsrichtungen.

Viele Grüße Jens

23.05.2022

Erste Runde der Vereinsmeisterschaft 2022 ist ausgelost

Es darf wieder gespielt werden, in der ersten Runde treffen aufeinander:

Kiese – Peters

Fränkl – Hinkmann

Scheithauer – von der Hecken

Hartenberg – Spiess

Bautz – Ilga

Candogan – Hart

Schäfers – Pewny

Birkemeyer – Ehm

Götze – Kurth

Hollstein – Czarnetzki

Eiden – Baspinar

Erster möglicher Termin ist Donnerstag, der 26. Mai 2022. Da dies ein Feiertag ist, kann auch später gespielt werden. Die Runde muss bis Ende Juni 2022 gespielt sein. Gespielt wird eine Stunde plus 15 Sekunden Inkrement, im Club gibt es Uhren, Bretter und auch wieder Partieformulare, herzlichen Dank dafür an Karl-Heinz Fränkl.

21.05.2022

Bochumer SV 02 gewinnt Deutsche Online-Schach-Liga

Im Finale der Endrunde 10 trat der Bochumer SV 02 gegen den SV Seelscheid 2 an – und konnte sich mit 2,5:1,5 durchsetzen! Damit ist der Nachwuchs des Bochumer SV 02 Deutscher Meister in seiner Klasse.

Interessant sind die Einzelergebnisse: der Titel wurde als Mannschaft gewonnen. Während zum Beispiel Florian von der Hecken in der Vorrunde mit 7 Punkten aus 7 Partien sensationell performte, waren es in der Endrunde nur noch 0,5 Punkte aus drei Partien. Genau anders herum lief es bei Robert Kurth: in der Vorrunde mit gemischten Ergebnissen und in der Endrunde souverän mit 3 Punkten aus drei Partien. Vervollständigt wurde das Quartett durch Jan Birkemeyer und Jan Götze, jeweils mit weit überdurchschnittlichen Ergebnissen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Einstand in der Schachturnierwelt – man darf gespannt sein, ob sich das auch offline fortsetzt. Sowohl die Partien als auch ein Interview sind noch eine Weile nachzusehen unter

SchachdeutschlandTV – Twitch

20.05.2022

Am Freitag, den 20. Mai 2022 spielt der Bochumer SV 02 im Finale der DSOL ab 19.30 Uhr um den Titel. Zuschauer sind willkommen unter

DSOL – Ergebnisse

Wir drücken unseren Jungs die Daumen. Außerdem wird wahrscheinlich unser Verein in der Live-Show von Christian Siebrecht vorgestellt, die zeitgleich läuft.

19.05.2022

Der Schachverband SVR richtet ein Schnellschachturnier aus, an dem die 6 Bezirke je eine Mannschaft mit 20 Spielern stellen sollen.
Somit brauchen wir aus dem Bezirk Bochum 20 Teilnehmer für den 4.6.22 in Waltrop!
Bitte bei Klaus Löffelbein oder Michael Peters bis zum 2.6.22 melden!!

14.05.2022

Der erste Titel ist geschafft! Bochumer SV gewinnt Pokalmannschaftsmeisterschaft

Am Samstag Nachmittag trafen sich die vier Finalisten des Vierermannschaftspokals zur Endrunde in Günnigfeld. Bei bestem Schachwetter waren die Gegner aus Welper, Gerthe und Günnigfeld erstaunlich gut aufgestellt, es wurde alles ausgekämpft. Bester Spieler des Turniers war unser Brett zwei, Detlef Wolter mit einem Score von 3/3 und 100%. Damit war der Grundstein gelegt, Matthias Kiese steuerte drei Remis an Brett 1 bei. Jens Hinkmann hatte oft Glück und landete am Ende bei 2 Punkten aus drei Partien. Das letzte Brett 4 teilten sich Jan Birkemeyer und Robert Kurth, die 50% einspielten.

Im Einzelnen spielten wir

Runde 1 Bochumer SV 02 – Welper 2,5:1.5.

Runde 2 Gerthe – Bochumer SV 02 2:2.

Runde 3 Bochumer SV 02 – Günnigfeld 3,5:0.5.

Damit begleitet uns Gerthe auf die NRW-Ebene, weil der Ansturm der Welperaner in der letzten Runde gerade noch mit einem 2:2 geblockt werden konnte. Welper belegte etwas unglücklich Platz 3 und Günnigfeld blieb nur die perfekte Ausrichtung des Schachevents.

11.05.2022

Der Bochumer SV 02 hat in einem dramatischen Halbfinale den ESV Rot-Weiß Göttingen mit 2,5:1,5 besiegt und steht damit im Finale der deutschen Schach-Online-Liga. Der Kampf fing nicht gerade erfolgversprechend an, am vierten Brett war für Jan Philipp Götze kein Kraut gewachsen und der Gegner ging mit 1:0 in Führung. Florian von der Hecken trat mit Handicap an, im ICE spielen zu müssen. Ich will nicht wissen, wie oft die Verbindung unterbrochen war. Er steuerte einen halben Punkt bei und Bochum lag mit 0,5:1,5 hinten. Am zweiten Brett sah es gut aus, aber Jan Birkemeier hatte am ersten Brett zu stürmisch angegriffen und hatte eine Figur weniger in einer sehr unübersichtlichen Stellung. Der Gegner revanchierte sich jedoch und ließ das entscheidende Diagonalschach zu, das dann auch sofort matt setzte. Der Ausgleich zum 1,5:1,5 war geschafft. Daraufhin ließ Robert Kurth am zweiten Brett nichts mehr anbrennen und obwohl ein Unentschieden ausgereicht hätte wegen der besseren Berliner Wertung, führte er seinen Materialvorteil souverän zum Sieg. Endstand 2,5:1,5 für den Bochumer SV 02.

Mal sehen, ob wir nach den verschiedenen Vizetiteln dieses Jahr auch einen echten Titel holen können. Das Finale steigt am Freitag, den 20. Mai 2022 ab 19.30 Uhr und kann live verfolgt werden auf der Homepage des Deutschen Schachbundes unter DSOL.

09.05.2022

Liebe Schachfreunde,

am Donnerstag, den 19. Mai 2022 veranstaltet der Bochumer SV 02 ein Simultanschachturnier mit der Großmeisterin Anna Zatonski. Los geht es um 19.30 Uhr abends, im Vereinsheim. Einzige Einschränkung: es sind nur Spieler bis DWZ/ELO 2000 zugelassen.

Damit gibt es am Donnerstag jede Menge Schach: ab 18 Uhr Kinder- und Jugendtraining, ab 19.30 Uhr Simultanschach und wer dann immer noch nicht genug hat, darf hinterher noch Blitzen. Um Voranmeldung für das Simultanschach wird gebeten, weil nur insgesamt 10 Plätze zur Verfügung stehen.

Ich freu mich auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Jens Hinkmann